Zum Inhalt springen

Brillanz seit 1834

1834 Der Glasmacher Michael Nachtmann gründet das Unternehmen F.X. Nachtmann. Ursprünglich produziert das Unternehmen auf dem firmeneigenen Gelände in Unterhütte bei Herzogau im Bayerischen Wald, in Ödhütte bei Furth im Wald und in Seebachhütte bei Eisenstein in Bayern.

1900 Zacharias Frank übernimmt das Unternehmen und verlegt den Sitz nach Neustadt an der Waldnaab, wo sich die heutige Firmenzentrale befindet.

1945 Nachtmann baut die teilweise zerstörten Produktionsanlagen wieder auf und startet erneut mit der Fertigung in Neustadt und Riedlhütte.

1983 Grundsteinlegung für das dritte, hochmoderne Werk in Weiden.

1995 Nachtmann übernimmt das Werk Amberg von Rosenthal, um seine eigenen Produktionsstätten für maschinell hergestellte Kelchgläser aus Kristallglas zu vergrößern.

2001 Zertifizierung als Unternehmen mit Organisation für umfassenden Umweltschutz (nach DIN ISO 14001).

2004 Riedel Glas übernimmt am 17. September 100% der Aktien der Nachtmann Crystal AG.

2010 Erneute Zertifizierung als Unternehmen mit einem umfassenden Umweltmanagement-Systems (nach DIN ISO 14001).